Weltuntergang News


Weltuntergang am 23. September 2015?

Weltuntergang am 23. September 2015?

Beitrag vom 18.09.2015

Ist es wirklich wieder an der Zeit einen Weltuntergang vorauszusagen? Geht am 23. September 2015 die Welt unter?

Das gab es schon sehr oft in der Vergangenheit seitdem der Mensch auf der Welt ist. So langsam glaube ich, dass es ein geheimer Wunsch der Menschheit ist, dass unsere Welt untergeht! Warum ist der Mensch darauf fixiert das irgend etwas Schlimmes passieren wird, und dass wir alle an einem bestimmten Tag nicht mehr da sein werden. Es wird behauptet, dass am 23. September 2015 ein Asteroid auf der Erde aufschlagen wird.

Andere behaupten, dass die Versuche von CERN den Urknall zu simulieren das Ende der Welt herbeirufen wird.

Es wird behauptet, dass dann ein Tor zu einer anderen Dimension und anderen parallel Universen geöffnet werden wird. Es werden dunkle Mächte und Dämonen über uns Menschen herfallen und uns alle vernichten. Ja sogar die Aliens werden zu uns kommen heißt es.

Jesus selbst soll auch darunter sein der uns dann richten wird. Diejenigen die Böses getan haben kommen in die Hölle, und die anderen werden im Paradies aufgenommen.

Sollte wirklich der Test von CERN, der genau am 23. und 24. September 2015 stattfinden wird gelingen, so könnte es durchaus sein, dass gewaltige und unvorstellbare Kräfte freigesetzt werden können, die unsere Welt in nur Bruchteilen von Sekunden zerstören.

Zum Ersten mal wird die Anlage von Cern in der Schweiz mit voller Kraft hochgefahren, um einen Urknall zu simulieren. Die Spaltung von Millionstel Atomteilchen, bzw. das Aufeinandertreffen der Teilchen mit annähernder Lichtgeschwindigkeit, kann zu unvorhergesehenen Problemen führen, die niemand einschätzen kann.

Selbst die Wissenschaftler von CERN sagen, dass ein gewisses Risiko bestehen bleibt.
Heimliche Aufnahmen dieser Versuche beweisen, dass etwas auf die Menschheit zukommen wird, mit dem wir niemals gerechnet hatten.

Sollte die CERN Anlage es wirklich schaffen einen Urknall mit ihren Teilchenbeschleuniger zu produzieren, dann brauchen wir Menschen uns um die Zukunft nicht mehr zu kümmern, weil es keine Zukunft mehr geben wird.

So oft wurde die Menschheit auf einen Weltuntergang vorbereitet, aber bist heute ist keiner wirklich passiert! Also warum könnte es jetzt soweit sein?
Eine Theorie könnte sein das die Lage für den 23. September ernster ist, weil der Mensch selbst es sein wird der solche Kräfte freisetzen wird, die gefährlich für uns alle sind. Sollte man nur glauben, dass die Natur uns vernichten wird, dann wird es wohl noch einige Tausende Jahre dauern bis so etwas passieren wird.

Vorher wird sich der Mensch selbst vernichten. Ach ja, wir dürfen dabei auch die geheimen Organisationen nicht vergessen die das Ziel haben 6,5 Milliarden Menschen zu vernichten, um Ihre neue Welt Organisation durchzusetzen.

Um auf die andere Option eines potenziellen Weltuntergangs zu erinnern, ist die Möglichkeit eines Asteroideneinschlags. Tatsächlich ist ja genau am 23. oder 24. September ein Asteroid unterwegs, der angeblich unsere Erde um 600.000 Kilometer verfehlen wird. Andere behaupten das es gerade mal 20.000 Kilometer sind, und wieder andere behaupten das dieser Asteroid auf direktem Kollisionskurs zur Erde ist.
Wem also soll man jetzt noch glauben?

Die Wahrheit werden wir Menschen sowieso niemals erfahren, oder vielmehr erst dann wenn es schon zu spät sein wird. Wir werden belogen und betrogen wo es nur geht. Wir werden ausgenutzt und wie Tiere behandelt von den Großmächten dieser Welt! Es war schon immer so auch in der Vergangenheit, dass die großen dieser Welt alle anderen unterdrückt hatten, damit sich niemand gegen Sie aufrichtet und Verdacht schöpfen könnte, was die da oben wirklich machen oder vorhaben.

Die Versuche von CERN die am 23/24.September 2015 in der Schweiz stattfinden werden, können in keinem Fall zu einem positivem Ergebnis führen. Der Mensch lehnt sich zu sehr aus dem Fenster. Es spielt mit Kräften die er nicht kontrollieren kann und er riskiert unseren Untergang, nur um zu erfahren, wie der Urknall ausgesehen haben könnte. Mit diesen Tests geht der Mensch über seine Grenzen hinaus, denn er betritt fremdes Terrain und genau das ist es , warum sie und alle in Lebensgefahr bringen werden.

Es gibt nur zwei Optionen die bei diesen Versuchen möglich sind. Die erste ist, dass wir alle nicht mehr da sein werden, oder wir werden zwar noch da sein, aber nichts wird mehr auch nur annähernd so sein wie wir es heute noch kennen. Das Leid wird sich um ein Vielfaches erhöhen und wir wären dann froh, wenn wir doch nicht mehr da sein würden!

Mit den Kräften des Universums zu spielen ist keine gute Sache für uns alle. Der Mensch wird jämmerlich versagen und er wird nicht einmal Zeit haben dafür, um es zu bereuen und alles anders zu machen.

...weiterlesen

Das Universum ist nicht unbelebt

Das Universum ist nicht unbelebt

Beitrag vom 17.09.2014

Erstkontakt mit extraterrestrischem Leben


Der 18.09.2014 könnte ein Meilenstein in der Menschheitsgeschichte sein, denn die Bevölkerung der Erde soll von der NASA und dem Congress der US Library auf den Erstkontakt mit außerirdischem Leben vorbereitet werden. Die Konferenz, an der auch der Vatikan teilnimmt, soll erste Einblicke in die aktuellen Vorgängen geben und öffentlich gemacht werden. Das heißt für die Bevölkerung der Erde, dass wohl mit den Geheimnissen über außerirdisches Leben, die seit Jahrzehnten hinter verschlossenen Türen verwaltet werden, endlich aufgeräumt werden soll.

...weiterlesen

Säurewolke, Asteroiden und die Wikinger am 22.02.2014

Säurewolke, Asteroiden und die Wikinger am 22.02.2014

Beitrag vom 28.04.2014

Seit dem Jahre 2012 haben sich viele Menschen, die fest an einen Weltuntergang geglaubt haben wieder abgekehrt und warten froh, dass es im Jahre 2013 keine weiteren Prognosen für einen erneuten Weltuntergang gab.

...weiterlesen

Wohnen im Bunker

Wohnen im Bunker

Beitrag vom 19.03.2014

Die Angst vor einem Weltuntergang ist bei vielen Menschen immer präsent und oft überlegt man sich was man selbst tun würde, wenn es denn soweit sein sollte. Macht es Sinn sich in einen Bunker zurückzuziehen und auf bessere Zeiten zu warten? Wer es sich leisten kann, investiert heute schon in einen eigenen Bunker, in dem man unter Umständen einige Monate verweilen kann.

...weiterlesen

Weltuntergang 22. Februar – Ragnarök kommt

Weltuntergang 22. Februar – Ragnarök kommt

Beitrag vom 27.01.2014

Auch in diesem Jahr werden wieder jede Menge Weltuntergangstermine prophezeit, die jeweils ihre ganz eigenen zugrundeliegenden Deutungsversuche haben und teilweise auf völlig unterschiedliche Kulturen zurückgehen. Besonders interessant sind für viele Menschen immer die Weltuntergangsszenarien, die auf den Überlieferungen uralter Kulturen basieren.

...weiterlesen

Endzeitfilme - 2013 und die Welt steht noch!

Endzeitfilme - 2013 und die Welt steht noch!

Beitrag vom 20.10.2013

Wir sind noch da! Nach dem heutigen Stand des Wissens und der unglaublichen Technik, die in vielen Bereichen umgesetzt wird, müsste man meinen, dass die Wissenschaftler alles im Griff haben. Trotzdem bleiben viele Dinge unerklärlich, und die Menschen machen sich Gedanken, wo dies alles hinführen soll.

...weiterlesen

Meteoriten in Tscheljabinsk

Meteoriten in Tscheljabinsk

Beitrag vom 15.02.2013

Die Welt hält mal wieder den Atem an. gegen 09:20 Uhr, heute am 15.02.2013, ereignete sich in der Region Tscheljabinsk, ca. 1500 Kilometer östlich von Moskau, ein regelrechtes Spektakel. Ein Meteoritenschauer kommt als Vorbote des vorhergesagten Weltunterganges?

...weiterlesen

Der DA 14 Asteroid wird am 15.02.2013 nur knapp die Erde verfehlen

Der DA 14 Asteroid wird am 15.02.2013 nur knapp die Erde verfehlen

Beitrag vom 07.01.2013

Astrophysiker und Weltraumforscher haben im Februar 2012 einen Asteroiden entdeckt der genau auf unsere Erde zurast und nur knapp um 27 000 Kilometer an der Erde vorbeifliegen soll. Skeptiker dagegen behaupten dass der Asteroid mit unserem Heimat Planeten kollidieren wird. Im Falle eines Asteroideneinschlags wäre das gleich zu setzen mit der Wucht einer sehr großen Atombombe. Der Asteroid DA 14 hat einen ungefähren Durchmesser von sechzig Metern und gilt nicht als ein Riese, jedoch auch nicht gerade als ein Asteroiden Krümel. Eine kleine Anzahl von Menschen behaupten auch hier wieder dass dies das Ende der Welt bedeuten könnte denn selbst ein kleiner Asteroid wie der DA 14 würde ausreichen um eine globale Katastrophe auszulösen.

...weiterlesen

Mayas Kalender Weltuntergang 2012

Mayas Kalender Weltuntergang 2012

Beitrag vom 19.10.2012

Was glaubten die Mayas?



Unglaublich aber wahr dass die Mayas diesen einen genauen Kalender hatten mit dem sie sehr genaue Berechnungen erstellten um die Abläufe in unserem Universum vorher sagen zu können. Mayas Kalender Weltuntergang 2012 ist das Thema des Jahres denn wir befinden uns tatsächlich im besagten Jahr und genau genommen sind es nur noch ein paar Monate und wir werden wissen was passiert. Auch wenn der Großteil der Menschen wie die Rehe im Walde leben und von nichts wissen und völlig ahnungslos weiterleben werden die anderen die das Wissen von den Dingen haben eher nicht erschreckt sein wenn plötzlich seltsame dinge um uns herum passieren.

...weiterlesen

  |  


Traumdeutung